Hauttyp

Pflegeziel

Feuchtigkeit

Sensitivität

Ergebnis

Ihr SkinGuide für trockene Haut mit Rötungen

Skincode: D-R-H-I

Passende Produkte shoppen Auswahl ändern

Wissenswertes Über Ihr Hautbild:

Trockener Haut fehlt es aus dermatologischer Sicht vor allem an Lipiden. Diese halten die Haut geschmeidig und sorgen dafür, dass die Hautbarriere intakt bleibt. Bei trockener Haut hat diese Hautbarriere, auch Säureschutzmantel genannt, viele kleine Löcher. Feuchtigkeit kann einerseits entweichen und Bakterien und Keime eindringen. Trockene Haut braucht daher nicht einfach nur Fett, sondern eine ausgewogene Pflege, welche die gestörte Hautbarriere nach und nach wieder aufbaut.

Auffällige Hautrötungen, die sporadisch oder regelmäßig auftreten, sind sichtbare Gefäßerweiterungen, die oftmals durch Sonnenstrahlung, Kälte, scharfe Nahrungsmittel oder Stress ausgelöst werden. Ob dahinter tatsächlich die entzündliche Hauterkrankung Rosazea steckt, kann nur ein Hautarzt beurteilen. Eine beruhigende, ausgleichende Hautpflege mit antientzündlichen Wirkstoffen ist bei Rötungen immer eine gute Behandlungsoption.

Pflege-Empfehlungen und -Tipps:

Trockener Haut reicht es, wenn Sie sie morgens mit lauwarmem Wasser reinigen, abends verwenden Sie am besten milde Reinigungscreme, -milch oder eine ölbasierte Reinigung. Da trockene Haut sowohl Feuchtigkeit als auch Lipide benötigt, nutzen Sie Moistuzier, die feuchtigkeitsspendend und -bindend wirken. Zusätzlich können Sie ein feuchtigkeitsspendendes Gesichtswasser nach der Reinigung auftragen - es macht die Haut aufnahmefähiger für Folgeprodukte.

Wichtig sind auch hochwertige pflanzliche Öle und Ceramide, denn sie stärken die Hautbarriere. Eine reichhaltige, nicht fettende Creme sowie UV-Schutz tagsüber sind eine gute Kombination. Abends können Sie Ihre Pflege mit ein paar Tropfen Öl anreichern.

EXTRA-TIPP: RÖTUNGEN

Wussten Sie, dass nicht nur die richtige Hautpflege hilft, Rötungen in Schach zu halten? Auch der weitgehende Verzicht auf scharfe Gewürze, Alkohol oder Koffein hilft gegen gerötete Haut, denn all diese Stoffe regen die Durchblutung der feinen Gefäße in der Haut an.

Zu heißes Wasser beim Baden oder Duschen erweitert die Blutgefäße ebenfalls. Insbesondere bei der Gesichtsreinigung also unbedingt auf lauwarm begrenzen.

Diese HighDroxy-Produkte passen dazu:

1. Gesichtsreinigung

Hier ist weniger oft mehr.  Eine zu starke oder häufige Reinigung stresst die Hautbarriere unnötig und kann Ihr Hautbild auf Dauer verschlechtern. Wenn wir an dieser Stelle mehrere Produkte empfehlen, müssen Sie nicht alle gemeinsam verwenden. Auf den Produktseiten erfahren Sie mehr zu den Besonderheiten und der richtigen Kombination.

Ultramilder Gesichtsreiniger für alle Hauttypen, auch besonders sensible

2. Vorbereitung

Ein oft unterschätzter Pflegeschritt: Toner oder Sprays führen der Haut Feuchtigkeit und erste Wirkstoffe zu und machen sie aufnahmefähiger für die nachfolgenden Pflegeprodukte.

Ausgleichendes Pflegespray für intensive Feuchtigkeit und Hautberuhigung

3. Gezielte Wirkstoffe

Unabhängig von der Anzahl der hier vorgeschlagenen Produkte gilt für die Anwendung: Regelmäßigkeit ist wichtiger als Häufigkeit. Wenn Sie mehrere wirkstoffintensive Seren oder Booster kombinieren möchten, können Sie diese zum Beispiel im täglichen bzw. abendlichen Wechsel anwenden.

%Neu

Mildes Peeling-Gel für empfindliche Haut. Mit extra-sanftem Wirkstoff-Komplex.

Konzentriertes Pflegegel mit Hyaluron, Panthenol und Niacinamid.

Anti-Aging Serum mit glättendem Soforteffekt. Für alle Hauttypen.

4.1 Tagespflege, UV-Schutz

Unterschätzen Sie nicht die Wichtigkeit von täglichem UV-Schutz: Die UVA-Strahlen, die vorrangig für die Hautalterung verantwortlich sind, dringen auch durch Wolken und Fensterscheiben und sind auch im Winter präsent.

Hautberuhigender Pflegebalsam für gerötete, sensible Haut

Leichtes Tagesfluid mit LSF30, Antioxidantien und Vitamin D Booster

Regenerierende Feuchtigkeitspflege mit Anti-Aging Wirkung. Für alle Hauttypen geeignet.

Flüssiger UV-Schutz mit Antioxidantien und ultraleichten Pflegeölen

4.2 Nachtpflege

Nach der Wirkstoffzufuhr aus Pflegeschritt 3 ist eine angemessen reichhaltige Nachtpflege der perfekte Abschluss für Ihre Pflegeroutine.

Übrigens: Sollten an dieser Stelle mehrere Produkte aufgeführt sein, so sind die alternative Empfehlungen, je nach Vorliebe.

Hautberuhigender Pflegebalsam für gerötete, sensible Haut

Regenerierende Feuchtigkeitspflege mit Anti-Aging Wirkung. Für alle Hauttypen geeignet.

Luxuriöse Mischung aus 15 verschiedenen Pflegeölen, intensiv reparierend

5. Spezialpflege

Keine Pflicht ohne Kür: Hier finden Sie Produkte aus unserem Sortiment für die Extraportion Pflege oder besondere Bedürfnisse.

Neu

Mikrofeine Pflege-Emulsion zur universellen Anwendung

Transparenter Puder mit antibakterieller Wirkung.

Reichhaltige, beruhigende Creme-Maske zur intensiven Pflege der Augenpartie