hauttyp_trocken

EXPRESS HAUTBERATUNG | TROCKENE HAUT

SCHRITT 2: IHR AKTUELLER HAUTZUSTAND

Sie haben trockene Haut – wir stimmen unsere Pflege-Empfehlungen für Sie auf diesen Hauttyp ab. Für trockene Haut kommen folgende Hautzustände in Frage, die ebenfalls berücksichtigt werden sollten. In welcher dieser Beschreibungen finden Sie Ihr aktuelles Hautbild am ehesten wieder? Sie können später zu einem anderen Hautzustand wechseln, um Ihre Pflege-Empfehlungen zu verfeinern.

Sensibilität & Rötungen

Sensible Haut reagiert besonders schnell auf Reize wie Kälte, Hitze oder Berührungen – partielle oder flächige Rötungen sind an der Tagesordnung. Damit einher geht oft ein Spannungsgefühl oder Empfindungen wie Stechen oder Jucken.

Unreinheiten

Auch trockene Haut kann Unreinheiten aufweisen. Diese treten im Gegensatz zur öligen Haut aber nicht flächig auf, sondern sind eher auf kleinere Areale begrenzt, die sich dann wiederum auch fettiger anfühlen können, als es das übrige Gesicht tut. Ursache für die Unreinheiten ist bei trockener Haut kein genereller Sebum-Überschuss, sondern eine gestörte Haut-Lipid-Barriere, zum Beispiel durch falsche Pflege mit reizenden Inhaltsstoffen, oder hormonelle Schwankungen.

Müde, fahl aussehende Haut

Trockene Haut ist förmlich prädestiniert dafür, eine eher fahle Ausstrahlung zu haben. Denn die abgestorbenen Hornhautschüppchen, die an der Oberfläche verbleiben, streuen das einfallende Licht und mindern den begehrten „Glow“. Sie sind es auch, die sich rau anfühlen, wenn man mit den Fingerkuppen leicht über die Gesichtshaut fährt. Und auch der im Vergleich zu anderen Hauttypen geringere Wassergehalt der oberen Hautschichten trägt mit dazu bei, dass das von der Haut reflektierte Licht nicht komplett im Auge des Betrachters ankommt.

Fältchen, erschlaffende Konturen

Die Hauptursachen für trockene Haut stecken auch hinter den sichtbaren Zeichen verfrühter Hautalterung: An der Oberfläche lässt ein zu geringer Feuchtigkeitsgehalt die Hautoberfläche schlaff und faltig wirken. In den tieferen Hautschichten tragen zusätzlich erschlaffenden Kollagenfasern dazu bei, dass nach und nach das Gesicht an Konturenschärfe verliert.

Hyperpigmentierungen, Flecken

Wie jeder Hauttyp kann auch trockene Haut Pigmentflecken bzw. Hyperpigmentierungen aufweisen. Es gibt viele mögliche Auslöser für diese unregelmäßige Hautfärbung – der häufigste ist UV-Strahlung, weswegen die Pigmentflecken zumeist an exponierten Stellen auftreten, die auch der Sonne ausgesetzt sind.