hauttyp_normal

EXPRESS HAUTBERATUNG | NORMALE HAUT

SCHRITT 2: IHR AKTUELLER HAUTZUSTAND

Sie haben normale Haut – wir stimmen unsere Pflege-Empfehlungen für Sie entsprechend ab. Auch normale Haut kann spezifische Pflegebedürfnisse haben, die berücksichtigt werden sollten. In welcher der folgenden Beschreibungen finden Sie Ihr aktuelles Hautbild am ehesten wieder? Sie können später zu einem anderen Hautzustand wechseln, um Ihre Pflege-Empfehlungen zu verfeinern.

Müde, fahl aussehende Haut

Auch normale Haut, die weder besonders trocken noch ölig ist, kann müde und fahl aussehen, wenn die natürliche Hauternerung (Exfoliation) ins Stocken gerät.  So verbleiben abgestorbene Hornhautschüppchen länger als nötig an der Oberfläche, streuen das einfallende Licht unregelmäßig und lassen die Hautoberfläche matt und stumpf wirken.

Fältchen, erschlaffende Konturen

Vor Fältchen und erschlaffenden Gesichtskonturen ist natürlich auch normale Haut nicht gefeit. Oberflächliche Trockenheitsfältchen sind hier weniger das Problem – die Hautalterung findet mehr in der Tiefe statt: Die altersbedingt nachlassende Kollagenproduktion lässt Mimikfalten deutlicher als früher in Erscheinung treten, die seitlichen Gesichtspartien (Wangen, Augenpartie) beginnen zu erschlaffen oder etwas „knitterig“ zu wirken.

Hyperpigmentierungen, Flecken

Wie jeder Hauttyp kann auch normale Haut von Pigmentflecken bzw. Hyperpigmentierungen betroffen sein. Die Auslöser für diese unregelmäßige Hautfärbung sind vielfältig – der häufigste Grund ist UV-Strahlung, weswegen die Pigmentflecken zumeist an exponierten Stellen auftreten, die auch der Sonne ausgesetzt sind.