Face your Skin Logo Hautbuch

Wissenswertes über unsere Haut und ihre Pflege.

Jojobaöl – ein echtes Naturtalent für die Hautpflege

Kaum ein anderes Pflanzenöl hat so eine beeindruckende Fülle an pflegenden Eigenschaften – und zwar längst nicht nur für die Haut! Grund genug, dieses Naturprodukt genauer zu betrachten.

Darum geht's:

Was ist Jojobaöl und wo kommt es her?

Jojobaöl wird aus den reifen Samen des immergrünen Jojobastrauchs (Simmondsia sinensis) gewonnen. Dieser Strauch wird bis zu zwei Meter hoch und wächst vorrangig in den Wüsten und Halbwüsten Nordamerikas, aber auch in Argentinien, Australien, Israel und Peru. Durch seine langen Wurzeln, die mehrere Meter weit in den Boden reichen können, erreicht der Jojobastrauch auch tief liegende Wasserquellen. Er ist äußerst robust und genügsam und kann daher auch in den kargen Wüstengebieten angebaut werden, die normalerweise für die Landwirtschaft nicht geeignet sind.

Die runzeligen Jojobasamen, auch Nüsse genannt, können nach drei bis sechs Monaten aus den reifen Früchten geschält und dann ausgepresst werden. Jede dieser etwa olivgroßen Nüsse besteht zu 50 Prozent aus Öl. Die Bezeichnung „Öl“ ist übrigens streng genommen gar nicht korrekt: Das ausgepresste Öl ist eigentlich ein Wachs, dessen Schmelzpunkt jedoch bei wenigen Grad liegt – daher ist es flüssig.

Was ist das Besondere an Jojobaöl?

Die erste Besonderheit haben Sie eben schon erfahren – denn Jojobaöl ist eigentlich ein Wachs. Übrigens das einzige flüssige Pflanzenwachs der Erde! Durch diese Beschaffenheit ist Jojobaöl besonders stabil und haltbar, das heißt es wird nicht so schnell ranzig wie andere Pflanzenöle.

Diese einzigartige chemische Struktur geht mit einer weiteren Besonderheit einher: Jojobaöl ist dem Sebum der Haut sehr ähnlich und verbindet sich damit. Daher zieht es so gut ein und ist für sämtliche Hauttypen (auch ölige Haut) sehr gut geeignet.

Das Wort „Simmondsia“ im lateinischen Namen des Jojobaöls steht übrigens für das Pflanzengift Simmondsin, welches ein natürlicher Bestandteil des Jojobaöls ist. Es ist ein weiterer Grund für die Robustheit des Jojobastrauchs gegenüber natürlichen Feinden. Für die äußere Pflege von Haut und Haar ist dieser Bestandteil völlig ungefährlich, vom Verzehr der Jojobanüsse bzw. des Öls ist aber abzuraten.

Die pflegenden Eigenschaften von Jojobaöl

Jojobaöl verfügt über eine Fülle von pflegenden Eigenschaften – nicht nur, weil es so gut einzieht, sondern auch aufgrund der enthaltenen Vitamine und Nährstoffe:

  • Provitamin A, eine Vorstufe vom Retinol, wirkt antibakteriell und unterstützt die Hauterneuerung
  • Vitamin B6 reguliert den Hautstoffwechsel und hilft dabei, übermäßigen Talgfluss zu reduzieren
  • Vitamin E kurbelt (zusammen mit dem Provitamin A) die Kollagenbildung an und schützt die Hautzellen, indem es freie Radikale abwehrt
  • Eine ganze Reihe von Ölsäuren sorgen für ein weiches Hautgefühl, binden Feuchtigkeit in der Haut und bringen darüber hinaus antientzündliche und hautberuhigende Eigenschaften mit

In Summe unterstützen diese pflegenden und schützenden Eigenschaften übrigens auch den Eigenschutz der Haut vor UV-Strahlung und helfen dabei, UV-bedingte Zellschäden zu reparieren und die bereits erworbene Bräune länger zu behalten.

Wie viele andere Pflegeöle bindet Jojobaöl Feuchtigkeit in der Haut, indem es Lücken im Schutzmantel der Haut kittet und so den transepidermalen Wasserverlust (also das Verdunsten der Hautfeuchtigkeit) reduziert. Durch seine spezielle Textur bleibt beim Jojobaöl jedoch das fettige Gefühl aus, es verstopft auch nicht die Poren, ist also nicht komedogen. Daher und wegen seiner antibakteriellen Eigenschaften ist es bestens für Misch- und ölige Haut sowie bei Unreinheiten geeignet. Aber auch für trockene, empfindliche oder juckende Haut ist Jojobaöl mit seinen antientzündlichen und beruhigenden Eigenschaften eine echte Wohltat.

Zur regelmäßigen Pflege von Narben und Schwangerschaftsstreifen ist Jojobaöl ebenfalls sehr gut geeignet: Weil es die Haut so schön geschmeidig macht und einen leichten seidigen Schimmer hinterlässt, fallen Unebenheiten nicht so stark ins Auge. Das geschädigte Bindegewebe dieser Hautareale wiederum profitiert von der kollagenaufbauenden Wirkung.

Last but not least: Jojobaöl ist auch wunderbar zur Pflege von Kopfhaut und Haaren einsetzbar. Bereits die nordamerikanischen Ureinwohner wussten das und pflegten ihre lange, glänzend-schwarze Haarpracht mit Jojobaöl. Kein Wunder: Jojobaöl macht die Haare geschmeidig und schützt sie vor äußeren Umwelteinflüssen wie Wind, Kälte oder Sonne. Die Kopfhaut wiederum wird vor Austrocknung bewahrt, Juckreiz gemindert.

So setzt HighDroxy Jojobaöl ein

In seiner reinsten Form zum Einsatz kommt das Jojobaöl in der ESSENTIAL LIPO MILK. Sie besteht im Wesentlichen aus Wasser, Jojobaöl sowie wertvollen Phospholipiden und Hyaluron. Alle in diesem Text genannten Vorteile und pflegenden Eigenschaften sind in der LIPO MILK vereint. Gegenüber reinem Jojobaöl hat sie sogar einen Vorteil: Durch ein spezielles Herstellungsverfahren sind die Jojobaöl-Tröpfchen in dieser Milch 10-fach kleiner als in einer normalen Pflegemilch. Das heißt, die ESSENTIAL LIPO MILK zieht noch schneller ein als reines Jojobaöl. Und die weiteren pflegenden Inhaltsstoffe ergänzen die positiven Eigenschaften des Öls perfekt!

ESSENTIAL LIPO MILK

  • Mikrofeine Emulsion mit hautidentischen Lipiden, sowie Vitamin A und E
  • Hilft jeder Haut – auch bei gestressten und überpflegten Zuständen
  • Universelle Anwendung „All-in-one“